Zwei FritzBoxen - wohin mit dem eBlocker?

zmike@t-online.de shared this question 1 month ago
Answered

Hallo,


ich hatte keine LAN Ports mehr am FritzBox 7390 Router frei und habe mir einen kleineren 4290 besorgt. Beide kommunizieren bzw. sind miteinander über den LAN Port1 angeschlossen. Der eBlocker ist an dem 4290 Router angeschlossen, jedoch ist die Internetverbindung seitdem sehr langsam! Wie kann ich den eBlocker ohne Probleme mit zwei Router betreiben? Der direkte Anschluss des eBlockers an den 7390 Router, welcher mit der DSL-Leitung angeschlossen ist, ist nicht möglich, da die weiteren Geräte am 4290 nicht erkannt werden.


VG

Comments (1)

photo
1

Sie können den eBlocker mit zwei Router betreiben, wenn der zweite Router als Access Point eingerichtet ist.

Andere Hersteller lassen die Konfiguration als Access Points bei der Einrichtung zu. AVM macht das leider nicht.

Die zweite Fritzbox sollte eine feste IP-Adresse aus dem Adressenbereich der ersten Fritzbox haben und bei der zweiten Fritzbox sollte DHCP-Server deaktiviert sein. Ich bin mir aber nicht 100% sicher, ob der DHCP-Server der ersten Fritzbox auch allen Geräten hinter der zweiten Fritzbox eine IPv4 Adresse aus dessen IP-Adressenbereicht zuweist.