Wie kann ich den eBlocker zurück schicken?

Oliver Groschopp shared this question 11 months ago
Need Answer

Frage steht oben. Ich dachte das Gerät funktioniert "Out Of The Box", leider ist es nicht so.


Nur mal ein paar Beispiele:


  • iTunes und App-Store funktionieren nicht (ja, ich habe SSL aktiviert und auch die Ausnahmen für beides angeschalten)
  • Kein WhatsApp auf meinem Desktop (auch Ausnahme angeschalten)
  • Werbung wird trotz http Verbindung nicht erkannt und entfernt (http://www.mactechnews.de)
  • Seiten laden plötzlich nicht mehr, und wenn geladen ist die Werbung trotzdem noch da (http://www.motortalk.de)


Und das alles nach 6 Stunden vergeblichem Testen! Sorry, aber das alles ist einen riesen Enttäuschung!

Best Answer
photo

Ja cool! Alle Probleme konnten mit der manuellen Konfiguration behoben werden! Na dann ist ja alles bestens! Stell Dich nicht so an! ;D

Comments (104)

photo
1

Hallo Oliver,


bei mir wird die Werbung bei mactechnews gefiltert und motor-talk wird nicht nur fix geladen, sondern auch die Werbung gefiltert. Der eBlocker macht bei mir dort einen guten Job.


iTunes und App-Store sind eh zur Zeit überlastet (iPhone Release). Dennoch läuft auf meinem iMac ein Update meiner Software recht flüssig. Ich habe SSL, sowie die entsprechenden Ausnahmen aktiviert.


Vor mir stehen ein iMac (El Capitan) und ein Linux Rechner mit Ubuntu 16.04.

Auf dem Mac nutze ich Safari und Chrome, wobei ich den Safari weniger nutze, da er mich zu viel im Datencache behält.


Vielleicht können wir Dir weiter helfen, wenn Du uns ein paar Fragen beantwortest.


Was für einen Router hast Du?

Wie ist der Router konfiguriert?

Wie ist Dein Netzwerk aufgebaut?

Hast Du noch andere Devices im Netz (zB Switches)?

Was hast Du in den Setting des eBlocker eingestellt (zB Network = Automatic?)

Hast Du das SSL Zertifikat vom eBlocker auch installiert?

---> Ggf noch ein neues SSL Zertifikat generieren lassen und dieses überall installieren.

---> Der Firefox Browser braucht das Zertifikat noch mal extra.

Was für einen Mac nutzt Du (macOS)?

Was für einen Browser nutzt Du?

Hast Du den Cash in dem Browser Deiner Wahl mal gelöscht?


Gruß,

Weltraumpirat

photo
1

Hallo Weltraumpirat,


heute nicht mehr, ich hab mich genug geärgert, aber morgen gehe ich alles noch mal genau durch. Deine Konfiguration ähnelt meiner, ich hab auch einen iMac und ein MBP, nutze fast ausschließlich Chrome, auf dem iMac habe ich 10.11 und auf dem MBP die golden Beta von 10.12.


Danke Dir erstmal, ich melde mich morgen nach einem neuen Versuch, ich les jetzt erst mal das komplette Handbuch.

photo
1

Die Web-Seiten laufen jetzt einigermaßen, bis auf einzelne Fehler, es werden Teile nicht angezeigt, selbst hier in dem Forum fehlt die Zeile über der Beitragseingabe.


Was garnicht funktioniert ist Mediathekview 12, das benutze ich um Inhalte der Mediatheken der Öffentlich-rechtlichen runterzuladen. Auch iTunes-Downloads funktionieren nicht. Bei beiden Anwendungen kommt das die Verbindung zurückgesetzt wurde.

photo
1

Ich nehme alles zurück … Werbung auf den Webseiten ist wieder da. Das Ding geht definitiv zurück, mir ist die Zeit zu schade die ich nun schon den zweiten Tag damit verbringe es zum Laufen zu bringen!

photo
1

Welchen Router hast du denn? Bei mir dasselbe Problem: Auf vielen Seiten wird Werbung nicht erkannt / entfernt. Zudem fühle ich mich mit meiner 50k-Leitung, wenn der eBlocker aktiv ist, wieder in 1k-Zeiten zurückversetzt. Etliche Seiten werden sehr zäh geladen - oft wartet man 10 Sek. bis sie da sind - nicht alle, aber viele.

photo
1

So, nachdem ich meinen eBlocker heute voller Vorfreude in Empfang genommen habe und mich auf die schnelle und automatische Einrichtung gefreut habe, bin ich nun - mehr als 2 Stunden später - eines besseren belehrt.

Beim Speedport Hybrid ist leider nichts mit automatischer Einrichtung und die Probleme häufen sich auch nach der manuellen Einrichtung à la FRITZ Box 7490 Anleitung.

Jetzt sind die eBlocker Symbole auf den Webseiten wieder komplett verschwunden und dieses Forum lässt sich mit dem eBlocker auch nicht ordentlich anzeigen...

Werbung wird auf allen Webseiten munter weiter angezeigt und wie ich sehe bin ich scheinbar nicht der erste mit riesigen Problemen.

So geht das gar nicht!

photo
1

Ich habe einen Speedport w921v, bei dem es leider auch nicht sauber läuft. Vielleicht liegt es aber auch am Netzwerk, an dem 2 Switches, ein Accesspoint, 3 Android-Devices, 3 Rechner, 1 Fire TV, Fernseher etc. hängen. Eventuell überfordert das die Box.

Probleme: Automatische Netzwerk-Konfiguration macht Probleme: Langsames Surfen, auf vielen Seiten Werbung - und meine externen Android-Devices funktionieren im Internet überhaupt nicht mehr.

Stelle ich das Netzwerk manuell ein, funktionieren die externen Devices alle sauber, aber weiterhin Werbung und nach einiger Zeit bricht die Surfgeschwindigkeit wieder ein.

Scheinbar ist das Produkt leider noch nicht ausgereift. Laut eBlocker-Seite wollte der w921v kompatibel sein. Da ich ihn aber für VoIP nutze, könnte ich mir vorstellen, dass er nur als Router für einen analogen Telefonanschluss getestet worden ist.

Schade, das Produkt wäre spitze, wenn die Surfgeschwindigkeit nicht so stark gedrosselt würde und die Werbung auch wirklich weg wäre ...

photo
1

Wenn ich das hier so lese, werde ich den gerade angekommenen eBlocker wohl gar nicht erst auspacken.


Das geht ja mal gar nicht. Das Versprechen auf Kickstarter und auch auf der Packung "Einfach anschließen, keine Konfiguration" war dann ja wohl doch eher ne Ente.

photo
1

@ Marc: Einfach testen. Bei etlichen scheint es ja zu funktionieren. Hängt wohl stark vom Netzwerk/Router ab.

photo
1

Naja, da ich eine Fritzbox 7490 in Betrieb habe gehe ich, nach dem lesen vieler Kommentare hier, davon aus, dass es nicht funktionieren wird. Ausserdem werde ich sicher nicht diese manuelle Konfiguration vornehmen und dabei mein gesamtes Netzwerk plätten. Da steckt Mühe genug drin.

photo
1

Mein eBlocker startet nicht einmal, LAN-Leds bleiben schwarz, HDMI Ausgang ebenso. Muss sagen, ich bin auch alles andere als erfreut über diese out-of-the-box Erfahrung. Das einzige, was bisher nett ist, ist die Verpackung..

photo
1

@m4gr01no: Schaut mal hier, da bist du nicht der Einzige: http://forum.eblocker.com/topic/eblocker-will-not-work

photo
1

Danke, hab ein Mail geschickt. Bin ehrlich gesagt ziemlich angefressen, sowas darf nicht passieren, damit verliert man imho jegliche Reputation wenn das Ding nicht einmal ordentlich startet.

photo
photo
1

meine Erfahrung mit dem eBlocker und der 7490 ist gar nicht so schlecht. Ob jetzt die Fritzbox oder der eBlocker den DHCP Server stellt, und darum geht es in der manuellen Konfiguration doch, ist doch egal.


Ich habe es noch ganz anders gelöst da ich das WLAN Modul der Fritzbox nicht benötige, die Fritzbox ist zu weit von den restlichen Netzwerkkomponenten entfernt, habe ich es einfach deaktiviert und dann ist auch keine manuelle Konfiguration mehr notwendig.


Was mich aber tatsächlich stört und was sicher eine grosse Hürde für viele Anwender sein wird, ist die manuelle Konfiguration für Apps. Viele Apps, besonders auf Apple Geräten, benutzen für die Kommunikation mit dem Internet SSL Verbindungen und das muss leider momentan einzeln über das Expertentool heraus gefunden werden um dann manuell konfiguriert zu werden.


Diese Konfigurationen können leider momentan noch nicht von einem Gerät auf das andere transferiert werden. Da sehe ich im Moment die größte Baustelle.

photo
1

Also ich nutze den Telekom Speedport Hybrid Router mit der letzten aktuellen Firmware Version 050124.03.00.012. Stand 08/2016.

Ich habe weder weitere Router, noch Switches oder sonst etwas anderes im Netzwerk.

Mit Chrome 53.0.2785.113 m unter Windows 10 Version 1607 funktionierte die Inbetriebnahme leider alles andere als automatisch und ich sehe das eBlocker Symbol komischerweise auf einigen Seiten und auf den Seiten von chip.de nicht (Browser Cache wurde mehrfach komplett gelöscht). Dazu sehe ich dann ebenfalls weiterhin munter Werbung auf allen Seiten und ich bin davon ausgegangen, dass die Filter mindestens gleichwertig mit denen von anderen Ad Blockern (die man als Erweiterung für den Browser installieren kann) sind. Dem ist jedenfalls bei mir aktuell nicht so.

Mein eBlocker hat jetzt die Firmware 0.9.3-8 erhalten, aber das ändert nichts an den besagten Problemen.

Ach ja, der größte Witz ist momentan leider, dass ich die Seiten dieses Forums mit aktiviertem eBlocker leider nicht richtig nutzen kann, da die Darstellung völlig durcheinander ist.

photo
1

Das Icon scheint nicht auf jeden Seiten erscheinen zu können, wenn es von einem CSS-Inhalt überlagert wird, sagte man mir hier im Forum. Allerdings ist es bei mir auch so, dass fast 40% der Internetseiten kein eBlocker-Icon anzeigen, egal ob manuelle oder automatische Netzwerkkonfiguration. Ob tatsächlich so viele Internetseiten das Icon überlagern ...? SSL-Seitenprüfung habe ich samt Zertifikat aktiviert (du auch?).


Ist bei mir genauso: Ich habe den AdBlocker Plus in Firefox weiterhin am Laufen, sonst werden trotz eBlocker viele Seiten mit Werbung gepflastert.

Und noch etwas besonders Schönes: Ich kann in diesem Forum ab und an nur dann schreiben, wenn ich den eBlocker in die Pause schicke, sonst sieht die Forenseite hier so aus:

A2VJ1T

photo
1

Wie bei mir.

photo
photo
1

@MaG:

Bei mir sieht dieses Forum bei eingeschaltetem eBlocker genau so aus wie bei dir (siehe meinen letzten Satz im Posting über deinem). Das ist schon traurig, wenn man das Gerät nicht mal auf den eigenen Seiten getestet hat. Ich hoffe das wird schnellstmöglich gefixed.

photo
1

Ich habe gerade zusätzlich festgestellt, dass der eBlocker leider alles vom Speed her völlig ausbremst. Nach einem Neustart geht es zunächst und dann geht leider plötzlich gar nichts mehr. Aber das muss am eBlocker liegen und nicht an meinem Rechner, denn ist der eBlocker aus, dann läuft auch der Rechner im Netz schön schnell.

photo
1

Ich kann mit dem iPhone und iPad so gut wie gar nicht surfen, total langsam. Aber wie Du schreibst, nicht sofort!

photo
photo
1

@ Jörg: Dito! Bei mir auch. Scheinbar hat der eBlocker mit Telekomroutern Probleme. Da wohl relativ viele eBlocker-Interessenten auch Telekomrouter haben, hoffe ich auf eine schnelle Nachbesserung. Ich habe meinen eBlocker nach 2 Tagen Testerei nun vom Netz genommen. Er bremste mir das Internet (50k-Magenta zu Hause) zu stark aus und blockte nur ca. 50% der Werbung, wenn überhaupt.

photo
1

Hallo alle...

das mit dem Forum ist bei den eBlocker Team bestimmt schon auf dem Radar.

https://www.useresponse.com/ ist der Anbieter vom eBlocker Forum (Link steht hier unten auf der Webseite).

Ein Trace der URL vom Forum zeigt dies auch. Ist SSL beim eBlocker aktiviert, wird die URL https://www.useresponse.com/ auch vom eBlocker moniert (nicht nur beim Chrome). Ein Blick auf das Zertifikat von https://www.useresponse.com/ zeigt, dass es gestern erneuert wurde. Ist wohl nicht die Schuld vom eBlocker Team, würd eich sagen.

Aktuell bin ich jetzt mit dem Safari Browser hier im Forum. Der Firefox scheint auch keine Probleme zu machen. Beide zeigen mit aktiviertem SSL das eBlocker Forum an. Aber... Wehe wenn ich im Firefox und Safari https://www.useresponse.com/ aufrufe... Da gibt es Probleme.

photo
1

Jetzt ist der eBlocker bei mir wieder aktiv und das Forum hier scheint nun richtig dargestellt zu werden - lernt der eBlocker selbstständig dazu?

Auf den Seiten von eBay ist der eBlocker mit Symbol zu sehen und offensichtlich auch aktiv, wobei er unter Mein eBay jedoch widerum nicht mehr in jeder Untersparte aktiv ist (zumindest ist das Symbol dann verschwunden).

Auf den Seiten von chip.de scheint der eBlocker tatsächlich Werbung zu filtern, obwohl kein eBlocker Symbol sichtbar ist. Es wird zwar nicht alle Werbung gefiltert, aber das Schlimmste scheinbar schon.

Wirklich seltsam.

Hat schon jemand heraus gefunden, wie man den eBlocker wieder aktiviert ohne den Stecker zu ziehen? Ich kann den bei mir über das Menü nur für 5 Minuten komplett pausieren lassen und kann ihn dann auch nicht vorzeitig wieder aktivieren. Das ist doch nicht Sinn und Zweck einer Pause Funktion oder?

photo
1

Hallo Jörg,


Nach 5 Minuten ist der eBlocker von selber wieder aktiv.


Das sagt auch der Tooltip von dem Fase Button in der eBlocker Controlbar... "Disable eBlocker's activity on this device for 5 minutes" :)

photo
1

Ja, diese Frage stellte ich mir auch schon. Ich würde gerne oft den eBlocker wieder nach 2 Minuten in Betrieb nehmen, wenn ich eine Seite z.B. geladen habe, die mit dem eBlocker Probleme bereitet, aber scheinbar kann man ihn nur Timer-gesteuert für 5 Minuten pausieren lassen und in dieser Zeit nicht wieder aktivieren.

Zum Forum: Manchmal gehts mit eBlocker, manchmal nicht. Warte mal ab, wenn der Fehler nicht gerade behoben worden ist, dann geht es einige Zeit später vielleicht schon wieder nicht mehr.

Welches DSL-Paket hast du denn gebucht?

photo
1

Aktuell gibt es nur die 5 Minuten Pause. Vielleicht wäre es ja eine nette neue Funktion für den eBlocker, wenn man die Länge der Pause in den Settings bestimmen könnte.

Dazu kannst Du hier im Forum einen Beitrag für Verbesserungsvorschläge aufmachen. Wähle beim Titel für den Beitrag rechts aus dem Dropdown "Share an idea" aus.

Was ich als DLS Paket habe? Vodafone (Kabel Deutschland) 100 Mbit/s... Am Anschluss ist das aufgezwungene Modem von Vodafone (KD) und dahinter habe ich meinen Router (NETGEAR Nighthawk R7000).

photo
photo
1

Hallo Weltraumpirat, das mit den 5 Minuten habe ich gelesen und mir ist bewusst, dass der eBlocker sich nach den 5 Minuten wieder selbstständig aktiviert. Meine Frage zielte vielmehr darauf ab, dass ich den eBlocker zum testen gerne vor Ablauf dieser 5 Minuten wieder manuell aktivieren möchte - dazu fehlt jedoch scheinbar die Möglichkeit. Oder?


By the way: Aktuell kann dieses Forum mit dem aktivierten eBlocker bei mir wieder nicht dargestellt werden.

photo
1

?? Hatte den eBlocker vom Netz und wollte ihm gerade noch eine Chance geben - nun lässt er sich nicht mehr starten ... Woran kann das liegen. Weder unter der Seite: http://setup.eblocker.com/ ist er aktivierbar (kein ICON mehr) noch erscheinen das eBlocker-Icon auf den Websites. Ich habe den eBlocker bereits mehrfach vom Strom genommen und neu gestartet. Alle Lampen sind aktiv, d.h. der LAN-Port bekommt Strom, aber er ist in Windows nicht mehr aktivierbar. Fünf Minuten lang habe ich nach Neustart des Blockers auch gewartet - Stecker sitzen alle fest.

Mögliche Ursache: Als ich ihn vom Netz hatte, hat mein Telekomrouter eine brandneue Firmware heruntergeladen - ob diese den eBlocker gar nicht mehr aktiv werden lässt? Oder hat er vorzeitig seinen Geist aufgegeben?

photo
1

Danke, hat geholfen. Über die Notfall-IP habe ich wieder Zugriff. Problem war wohl folgender Fall. Habe den eBlocker in die Pause geschickt, bevor diese verstrichen ist, vom Netz genommen und ins Eck gelegt. Als ich ihn dann wieder aktiviert habe, erkannte er meinen PC als deaktiviertes Gerät. Also über die Notfalladresse ins Menü des Blockers, dort den PC wieder aktiviert und nun ist er wieder online.

photo
photo
1

Bin ich "froh" das ich nicht der Einzige mit den Problemen bin, hab das Ding leider wieder ausgepackt und verschwende nun schon wieder zwei Stunden dran …


Immer noch dasselbe, die gleichen, immer wieder kehrenden Probleme …


Selbst das Forum hier kann man nicht nutzen, entweder lädt die Seite nicht, sie wird nicht gefunden oder unvollständig dargestellt.


iTunes und WhatsApp gehen auch nicht, obwohl die Ausnahmen angeschaltet sind.


Ich habe einen Speedport W921V, mein iMac hängt an einem Switch, der hängt an einem DLAN. Mein MBP ist über WLAN direkt mit dem Speedport verbunden, da sind dieselben Probleme. Mein iPhone, auch per WLAN am Speedport ist auch fast nicht nutzbar …

photo
1

Was für ein DLAN hast Du von (ich denke mal) devolo?


So weit ich mich erinnere gibt es mit denen Probleme im Zusammenspiel mit dem eBlocker.

Wenn Du experimentieren magst, dann nehme dein DLAN mal aus dem Netz und schließe Deinen Switch direkt an Deinem Router.

photo
1

Es scheint wohl v.a. am Speedport W921V und am Speedport Hybrid bzw. am eBlocker, der mit den beiden Geräten Probleme hat. Bisher häufen sich die Meldungen enttäuscher eBlocker-Nutzer, die genau diese Geräte verwenden, bei anderen Routern läuft wohl alles so, wie von eBlocker beworben. Ich hoffe, dass sich das Team schnellstmöglich dieser Routerserien annimmt und an einer Lösung arbeitet.

photo
1

Ich kann das Develo DLAN nicht vom Netz nehmen da mein Netzwerk komplett darauf ausgerichtet ist. Ich habe die geschilderten Probleme auch mit WLAN, da ist kein DLAN dazwischen, genauso mit meinem iPhone.

photo
1

Eigentlich wollte ich nichts mehr unternehmen, meine Zeit ist mir dazu zu kostbar, habe gestern und heute schon genug Zeit daran verschwendet.


Ein was habe ich aber noch getan. Ich habe mein MBP direkt an den Speedport angeschlossen, es steckte also nur meine NAS, mein MBP und der eBlocker dran.


Keinerlei Änderungen! Genau dasselbe Fehlerbild, kein iTunes, kein eBlocker-Symbol, hier ins Forum komme ich nur wenn ich ihn ausschalten, also alles wie gehabt …


Seid mir nicht böse, das ist einfach nur traurig! Der Speedport ist nun nicht gerade ein Exotenmodell … Frag mich wie das passieren kann?

photo
1

Hallo Oliver...

ich muss das eBlocker Team mal in Schutz nehmen...

Warum geht iTunes nicht... Hm, haben die vielleicht eine Störung?

Siehe mal hier: https://www.apple.com/support/systemstatus/

Yes.... They have!

"Saturday, September 17, 2016

iTunes Store - Some users were affected

Users experienced a problem with the iTunes store."

Da kann der eBlocker schon mal nichts für, würde ich sagen....

Traurig finde ich das nicht, sondern ich finde das was dieses 8 Personen große Team bis heute zu Stande gebracht hat echt enorm. Bedenke wie viele Hardware es im Netzwerkbereich gibt und wie viele Konfigurationsmöglichkeiten es gibt. Ich arbeite selber in einem Entwicklerteam einer Softwareschmiede und kenne solche Projekte nur zu gut.

BTW: Meine Netzwerkkonfiguration ist auch nicht ohne. Moden -> Router -> 16 Port Switch .... Am Switch sind mein Linux Rechner und mein iMac, der TV, 2x Raspberry Pi 3 (OpenELEC + Retro Pi), mein D-Link Freifunk Router, der eBlocker und noch was mehr... WLan wird bei mir auch genutzt (geteilt mit dem Freifunk). Mich wunderte es, dass es bei mir recht reibungslos lief. Habe seit Mai einen eBlocker Marke Eigenbau im Haus. Erst einen Raspberry Pi 2 und jetzt den Banana Pi M2+.

Hast Du an Deinem Speerport feste IP Adressen für Deine Devices vergeben, oder lässt Du die IP's dynamisch vergeben?

photo
1

Fahre ich den eBlocker runter kann ich sofort den Download fortsetzen, Updates ziehen, Apple Music füttern …! Mit geht gar nichts!

photo
1

Hast Du SSL am eBlocker aktiviert?

Hm, das hört sich entweder nach einem Problem mit deinem eBlocker Zertifikat an (siehst Du hier zB das eBlocker Icon... https://www.mobiflip.de ). Ggf kannst Du im Keychain vom Mac nachsehen, ob das Zertifikat vom eBlocker ok ist.


Oder es könnte mit dem DLan oder am Router liegen.


Du kannst beim eBlocker auch gucken welche Verbindungen aufgebaut werden. Das findest Du in den Expert Tools. Aufzeichnung starten, iTunes starten, Download oder Stream anstoßen, abwarten und die Aufzeichnung beenden. Die dann folgende Liste zeigt Dir was für Verbindungen aufgebaut wurden, welche Regeln dafür hinterlegt sind (enable / disable) und Du kannst dort auch für die Verbindungen eine neue Regel anlegen.

photo
1

Wie ich hier schon an mehreren Stellen geschrieben habe, habe ich das alles schon gemacht. Ich habe auch geschrieben das ich mit meinem MBP direkt am Speedport war und ich das gesamte gleiche Fehlerbild habe. Das DLAN ist somit ausgeschlossen. Und da ich nicht der Einzige mit dem Fehlerbild bin, wird es wohl am Telekom Router liegen!


Ich bin fertig mit ausprobieren und testen. Ich habe ein Gerät gekauft das "Out Of The Box" funktionieren soll, das wird mir auch auf dem Karton suggeriert … Und Zeit habe ich auch genug investiert. Wenn ich ein Beta-Tester hätte sein wollen dann hätte ich mich dafür beworben.


Sorry, aber ich bin mehr als genervt und enttäuscht.

photo
photo
1

...Was mir Kopfschmerzen macht ist die Tatsache, dass sich hier bisher kein Entwickler hier zu Wort gemeldet hat. Ich habe zwar den E Blocker noch nicht, will ihn aber an einer brandneuen Fritz 7580 betreiben und habe keinen Bock darauf auf meinem Plattenspieler Money for nothing aufzulegen.

photo
1

Ja, das ärgert ich auch. Wenn so ein Produkt neu auf dem Markt ist und es gibt Probleme, dann äussere ich mich doch als Verantwortlicher mal dazu!

photo
1

Das Forum wurde auch vor Beginn der Auslieferung der ersten Geräte nur von einem eBlocker-Teammitglied betreut und das über Strecken nur sporadisch. In älteren Threads wird das auch beklagt und ein nicht unerheblicher Teil der im Forum geschilderten Probleme konnte nicht gelöst werden, weil niemand antwortete.

Aber: Hr. Bennefeld hat bei Kickstarter angekündigt, dass es ab dem 01.10. jemand geben werde, der einen "Full time Support" bieten werde. Leider ist es bis dahin noch einige Zeit hin. Ich hoffe, dass das Forum bis dahin nicht mit technischen Fragen überläuft und die Lösungen auf sich warten lassen.

Zu deiner zentralen Frage: Bist du weiter gekommen bei deiner Frage, ob Kickstarter-Produkte ein 14-Tage-Rückgaberecht haben? Wenn ja, wäre die Rückgabefrist mit Beginn des Supports abgelaufen.

photo
1

Nein, eigentlich möchte ich einen funktionierenden eBlocker …


Es kann aber doch nicht sein das die Dinger ausgeliefert werden und es keinen Support gibt? Wie kann sowas gehen? Ich liefere ein Auto aus und die Werkstätten öffnen erst paar Wochen später? Hallo???

photo
1

Lassen wir uns überraschen, ob am Montag der Support durchstartet - dass am Wochenende bei so einem kleinen Start-up niemand antwortet, ist klar. Ansonsten sehe ich das wie du. Wünsche mir auch eine schnellstmögliche Problemlösung, denn der kleine Kasten hat mir bereits das Wochenende wegen des erfolglosen Aufwands, den ich betrieben habe, um ihn letztendlich nicht sauber laufen zu bekommen, verhagelt.

photo
1

Stell Dir mal vor es wäre noch so ein Wetter gewesen wie die vor einer Woche … :-)

photo
1

;-)

photo
photo
1

Tim antwortet hier im Forum, aber jetzt ist Wochenende

photo
1

Wollte ich auch schreiben... Gönnt dem eBlocker Team das Wochenende. Niemand kann 24/7 arbeiten ;)

photo
photo
1

Sobald der Blocker bei mir eintrifft, werde ich euch berichten, ob ich von plug and play oder fuck and stay im Zusammenhang mit der neuen Fritze Erfahrungen sammeln konnte.

photo
1

Habe heute endlich meinen eBlocker erhalten und mich gefreut. Nachdem ich wie beschrieben die Installation durchgeführt habe, erscheint leider KEIN eBlocker-Icon auf meinem Bildschirm, auf keiner der diversen ausprobierten Seiten. Komme also nicht ins Setup.

Nutze folgenden Router:

Hersteller Technicolor

Modell TC7200K

Hardware Version 1.0

Firmware Version STD2.49.24

Boot Version 2.4.0

Kabelmodem Seriennummer 00989436200397

Kabelmodem MAC Adresse 58:23:8c:a4:06:f1

DOCSIS Modus DOCSIS 3.0

Netzwerk Zugang Erlaubt

System Betriebszeit 0 Tage 01h:23m:24s

Google Chrome Version 53.0.2785.116 m

Kann mir jemand helfen?

photo
1

Hast du 5 Minuten nach der Installation gewartet? Probiere mal diese Notfall-IP: http://169.254.94.109:3000/#/general

photo
1

Und berichte bitte, ob es geholfen hat. Wenn nichts passiert, dann prüfe bitte, ob die Lampen hinten am Gehäuse beim LAN-Eingang leuchten. Ein paar Geräte scheinen, wenn man die Foreneinträge liest, möglicherweise mit einem defekten Netzteil ausgeliefert worden zu sein.

photo
1

Notfall-IP versuche ich morgen nochmal - heute keine Nerven mehr.


Die Lampen hinten am LAN-Eingang funktionieren.

photo
1

Konnte, nachdem ich den eBlocker direkt an den Laptop angeschlossen habe, endlich über die Notfall-IP auf das Gerät zugreifen. Bin jetzt in den Settings. Habe alles eingegeben, jetzt hängt er beim Senden der Aktivierungsdaten.

photo
1

Wenn du ein defektes Gerät hast, kannst du dich immer noch auf die Garantie berufen. Du hast ein Gerät auf welche Art auch immer erworbenen und der Gesetzgeber hat bei Neuwaren eine Garantie von 2 Jahren vorgeschrieben. Der Verkäufer kann diese Garantie nicht ausschließen, selbst wenn es in den AGB's steht.


Du musst dem Verkäufer 2x die Gelegenheit geben nachzubessern. Sollte der Fehler dann immer noch bestehen hast du das Recht zu wandeln.

Bei deinem Blocker fehlt ausserdem eine zugesicherte Eigenschaft. "Er tut nicht das, was die Voraussetzung für dem Kauf gewesen ist."

Ich bin der Meinung, dass sich der Hersteller sich da auf ganz dünnem Eis bewegt. Ist hier kein Jurist im Forum, der dieses Problem analysieren kann?

Ansonsten gibt es auch den Begriff der Kulanz. Geht ihr bankrott, wenn ihr Herrn Reuter das Gerät einfach austauscht ?

photo
1

Selbstverständlich reparieren oder ersetzen wir ein defektes Gerät.

Aber soviel ich weiß, ging es hier nicht um Ersatz, sondern um Rücknahme des Geräts bzw. Rücktritt vom Kickstarter-Pledge.

Falls das ein Mißverständnis war, und ein Ersatzgerät gewünscht ist, können wir das bestimmt klären.

photo
1

@ Tim,


bin in direktem Email-Kontakt mit Herrn Prinz.

photo
photo
1

Ich habe dem eBlocker-Team nun eine sehr ausführliche Fehlerbeschreibung mit einer kurzen Zusammenfassung der Probleme, die hier im Forum in Zusammenhang mit den Speedports der Telekom auftreten, gemailt. Ich hoffe, dass sie sich ein solches Gerät zulegen und das Problem in einer kommenden Firmware ausmerzen können. Wenn der Traffic nicht so stark gebremst würde und Werbung komplett verschwände und das eBlocker-Icon auf jeder Seite zu sehen wäre, wäre die Box top. Ich habe beim mir den manuellen Netzwerkmodus wieder deaktiviert, um den eBlocker schneller bei Problemen vom Netz nehmen zu können. Seitdem erscheint aber z.B. auf der Amazon-Seite wieder nicht mehr das eBlocker-Icon - also ganz klar ein Netzwerkeinbindungsproblem. Ein Teil des Internettraffics scheint nicht durch die Box zu laufen - daher wohl auch das Problem, dass bei manchen nur ein Teil der Werbung verschwindet und die Box das Internet ausbremst.

photo
1

Ich glaube, wir müssen uns mit den Antworten auf unsere Fragen noch 14 Tage gedulden ...

Projektgründer Chr. Bennefeld: "Starting Oct 1st we’ll onboard a full time Support & QA Engineer." Quelle: https://www.kickstarter.com/projects/eblocker/the-first-plug-and-play-privacy-solution-for-all-y/comments

Bisher wurden hier im Forum in der Vergangenheit nur wenige Fragen zufriedenstellend beantwortet, ich gehe davon aus, dass sich das aber mit der Auslieferung und der Problemwelle (zwei zentrale Probleme: 1.) Blocker drosselt Traffic und filtert nicht alle Werbung 2.) eBlocker funktioniert gar nicht) bald ändern wird. Leider sind wir noch allem Anschein nach in der Beta-Tester-Phase. Bei einigen scheint es aber sehr gut zu funktionieren- demnach habe ich noch Hoffnung. Nach heute 6 Stunden Rumprobiererei habe ich den eBlocker erst einmal endgültig vom Netz genommen und warte, bis sich der Support meldet. Surfen machte mit dem eBlocker keinen Spaß mehr.

Übrigens: Kaum einer klagte vor dem offiziellen Release über Trafficprobleme und ungefilterte Werbung. Vielleicht lief der eBlocker mit den alten Pis besser und die FW muss noch ans neue Board angepasst werden.

photo
2

Da es sich abzeichnet, dass hauptsächlich die Router der Telekom betroffen sind,


schaut bitte mal unter https://de.m.wikipedia.org/wiki/Speedport nach, wer der eigentliche Hersteller eures Routers ist. Eventuell kristallisiert sich ein bestimmter Hersteller heraus, bei dem die Probleme gehäuft auftreten.

Das würde helfen, das Problem weiter einzugrenzen.

photo
1

Habe hier einen neuen Thread dafür errichtet - der aber scheinbar nicht öffentlich erscheint: http://user.forum.eblocker.com/topic/probleme-mit-telekom-routern-speedport-w921v-speedport-hybrid


Dort könnt ihr auch die Hersteller nennen. Bei den 921v ist es stets Arcadyan

photo
1

Nachtrag: Mittlerweile häufen sich auch die Meldungen über Fritzbox-Probleme. Ob es wirklich am Router liegt, wage ich zu bezweifeln. Vermutlich steckt irgendwo ein Bug in der FW, der das Internet bei einigen Routern ausbremst und Werbung nur zum Teil blockt. Da doch eine ganze Reihe von Routern betroffen sind, müsste sich der gemeinsame Nenner zügig finden lassen und das Problem gefixt werden können.

photo
1

Ich habe im Moment eine 7590 in Betrieb, aber auch noch meine alte 3390 rum liegen. Leider bin ich erst Nr. 1100 auf der Liste, habe den Blocker noch nicht, und kann also noch nicht testen.

In der Krabbelkiste ist auch noch ein Speedport W 723V Hersteller Huawei zum Vorschein gekommen und bereit zum Testen.


Ich hab ein umfangreiches Gerödel an meinem Netzwerk hängen und bin gespannt:

4x Switch, 2x Glotze, 2x NAS, 3x Android Tablet und Phone, 3x Windows PC, 2x Dreambox, 2x Himedia Media Player, Wii, Playstation, Harmony Hub, Internetradio und Homee Smart Home.

Alles schön verteilt über Wlan und 1000Mbit Kabelnetzwerk.

Ich gehe mal davon aus, dass der Eblocker richtig dicke Backen bekommt und die Kühlkörper mit Recht verbaut wurden.. Ich werde das Ding völlig unmotiviert an einen Switch hängen, 5 Minuten warten und dann nach und nach den Traffic bis an Grenze meiner Leitungen hochjagen.

Wir werden sehen was passiert und ob überhaupt was passiert.

Ich werde euch berichten, sobald dieses weiße Kästchen bei mir ankommt.

photo
photo
3

Ich bin schwer enttäuscht vom eblocker. Als die Box letzte Woche ankam, hatte ich einigen Aufwand zu betreiben, das Ding an einer Fritzbox 7490 zum Laufen zu bringen (die gegebene Anleitung dazu habe ich natürlich befolgt). Nach ein paar h lief dann alles einigermaßen, jedoch kam trotzdem noch einiges an Werbung etc. durch.

Seit heute geht allerdings gar nichts mehr, weder ist das eblocker Icon zu sehen, noch wird irgendwas gefiltert, noch ist das setup aufrufbar - mit angehängtem eblocker konnte ich die Fritzbox per Wlan noch nicht mal über die Notfall-IP erreichen, ebensowenig den eblocker über seine Notfall-IP. Auch mehrmaliger Neustart von Fritzbox und eblocker brachten kein anderes Ergebnis. Erst mit Kabel gelang es mir dann die Fritzbox anzusprechen und den DHCP-Server wieder in Betrieb zu nehmen. Der eblocker ist nun wieder abgekabelt und ausgeschaltet.

Ich brauche kein Gerät, das mir Arbeit macht und Zeit stielt, sondern eins, das funktioniert. Start-up hin oder her. So etwas ist eine Frechheit. Was sollen die ganzen Ankündigungen "Kickstarter Update Nr. ..." etc. und die Marketingversprechen, wenn dann so ein unfertiges Gerät dabei herauskommt?

Liebes eblocker-Team, um einen shitstorm zu vermeiden, solltet ihr schleunigst die in diesem Thread und diesem/eurem Forum genannten Probleme in den Griff kriegen.

Ich gebe den Glauben noch nicht ganz auf, aber wenn es nicht läuft, werde ich euch mal einen Besuch vor Ort abstatten, ich wohne nämlich auch in HH. Dann könnt ihr euren eblocker wiederhaben. :D

P.S.: angesichts des dramatischen Übererfüllens des Finanzierungsziels ist es mir nicht verständlich, warum dieses Forum so stiefmütterlich betreut wird und auch das Produkt so vom Hof darf. Anscheinend haben manche Kunden auch einfach ein leeres weißes Gehäuse bekommen. Nochmal meine Meinung: selbst als Start-up darf man sich das nicht leisten. Kunden sind Kunden und füllen euch den Kühlschrank. Das solltet ihr bedenken!

photo
1

Ich kann es auch nicht verstehen das sich hier keiner der Verantwortlichen mal blicken lässt. Wochenende hin oder her, bei so einem Projekt muss ich doch auf alles reagieren was in dem Zusammenhang passiert, grade wenn ich die erste Palette mit Geräten verschickt habe. Bei FB werden doch auch Anfragen auf der Seite gelöscht und dann per PN geantwortet und hier auf das Forum verwiesen. Und das am Samstag!

photo
1

Dann mal auf die PN rückantworten und Fragen, ob der Support am Montag startet, da dringend notwendig.


Und bitte hier bei Telekomrouter-Problemen kurz posten: http://user.forum.eblocker.com/topic/probleme-mit-telekom-routern-speedport-w921v-speedport-hybrid


Wenn sich dort viele, wie hier im Thread melden, wird das Problem hoffentlich ernst genommen.

photo
1

Ich habe meinen Link gestern schon geschickt, meine Nachricht wurde auch um 20:30 Uhr gelesen … Hab jetzt noch mal etwas energischer nachgelegt.

photo
1

So habe Antwort, die Aussage ist das "bei den meisten Kunden der eBlocker funktioniert wie ein Schweizer Uhrwerk" und das "sich das Technik-Team am Montag um den Support kümmern wird".


Meine Enttäuschung wird durch solche Aussagen nicht gerade kleiner …

photo
1

@rhubarbarian:


Vielen Dank für die ausführliche Stellungsname. Diese kann ich nur voll und ganz unterschreiben und unterstützen.

Ich hoffe das eBlocker-Team bekommt das alles schnell in den Griff.

photo
photo
1

Habt Ihr eigentlich die in den Rundmails versprochenen Kühlkörper auf dem Prozessor? Bei mir sind keine drauf. Außerdem war die WLAN-Antenne nur halb angeklebt und fast schon abgerissen.

photo
1

Wie sieht man das? Will das Teil wegen hoffentlich vorhandener Garantie nicht öffnen.

photo
2

Man bekommt die Schalen ganz leicht auseinander, wenn man

die untere leicht zusammendrückt und die obere abzieht. Das sind nur zwei kleine Rastnasen, die ganz

wenig Kraft benötigen. Für ängstliche Besitzer sollte aber auch ein beleuchteter Blick durch die

Lüftungsschlitze reichen.

photo
1

Danke für den Hinweis: Auf meinem Prozessor sitzt ein Lamellen-Kühlkörper und die WLAN-Antenne ist fix.

photo
photo
1

Hallo,

zunächst mal bitte ich um Entschuldigung, dass wir nicht so schnell auf alle Fragen und Probleme antworten können, wie es gut wäre.

Wir tun unser Bestes und werden nach und nach alles klären. In der Zwischenzeit können wir nur um noch mehr Geduld bitten.

Ok, um einige der Themen in diesem Thread anzusprechen und um ein paar hoffentlich auch zu klären:

* Forum kaputt: Der Forumsprovider hat am 16.9 ein neues SSL-Zertifikat installiert. Leider nur unvollständig, dadurch hatte der eBlocker (aber auch andere Clients) Probleme mit dieser Site. Der Forumsprovider hat das heute gefixt und IMO gibt es an dieser Stelle keine Probleme mehr.

* Telekom Router: Ja, es scheint gehäuft Probleme mit Telekom-Routern zu geben. Diese Probleme sind meines Wissens nach neu. Wir gehen dem natürlich nach und werden alles tun, um dieses zu analysieren und die Probleme ggf. zu beheben. In der Zwischenzeit könnte der manuelle Netzwerkmodus des eBlockers in vielen Umgebungen eine Alternative sein.

* Werbung oft noch da: Hier muss man unterscheiden. Ist - z.B. bei chip.de - die komplette Werbung noch da? Oder sind "nur" einzelne, eingebettet Anzeigen noch da? Der eBlocker ist nicht in erster Linie ein Ad-Blocker, sondern soll die Privatshäre schützen. D.h. es werden Trackinglinks und Werbeeinblendung geblockt, die von externen Werbe- oder Trackingnetzwerken kommen, um zu verhindern, dass Webseiten-übergreifende Profile erstellt werden können. Eingebette Ads, die von der primären Seite kommen, werden dagegen nicht immer geblockt.

* Lernt der eBlocker? Tatsächlich "lernt" der eBlocker die Filterregeln für die besuchten Seiten möglichst optimal anzuwenden. Das bedeutet aber auch, dass beim ersten Besuch einer Seite machmal noch Werbung zu sehen ist, die bei späteren Aufrufen dann verschwindet.

* Probleme mit SSL und Apps: Ja, das ist sicherlich noch nicht perfekt gelöst. Wir arbeiten an einem Community-Feature, so dass jeder Nutzer, der sich dazu berufen fühlt, seine Ausnahmelisten der Community zur Verfügung stellen kann. Wir hoffen, dass wir so schnell zu einer umfassenden und aktuellen Sammlung von Ausnahmelisten kommen. In der Zwischenzeit freuen wir uns über jede Einsendung von App-Konfigurationen, die wir dann nach Prüfung gerne in das nächste Update aufnehmen.

* Pause abbrechen: Leider ist es z.Z. nicht ohne weiteres möglich, die Pause abzubrechen. Grundsätzlich können Sie den eBlocker allerdings über die Console für jedes Gerät aktivieren und deaktivieren. Wenn es pausiert, ist es einfach temporär deaktiviert. Das Problem ist hauptsächlich die Console zu erreichen, wenn der eBlocker für ein Gerät pausiert. Aber wenn Sie dafür ein Bookmark haben, oder das Fenster schon vorher geöffnet hatten, ist es eigentlich kein Problem. Ein flexibleres Pause-Feature steht jedenfalls auch auf der ToDo-Liste.

* eBlocker wird nach einiger Zeit sehr langsam: Bzw. das Surfen an sich wird sehr langsam. Das ist sicherlich ein Thema, welches wir genauer untersuchen müssen. Bleibt alles langsam? Oder "erholt" sich das Netz nach einiger Zeit wieder? Sind besonders viele Geräte/Browser/Tabs offen, die ständig Requests absenden? Vielleicht sollten wir dieses Thema auch in einen eigenen Thread auslagern.

Vielen Dank!

photo
1

Hallo,


ich habe mein eBlocker gestern angeschlossen und er ist derzeit leider nicht funktionsfähig. Ich zitiere dazu unten Ihre Mail zum langsamen internet. Bei mir geht gar nichts mehr, nur wenn ich ihn ausschalte wird es wieder schnell. Ich habe ein Kabelmodem von Technicolor TC 7200 U von Unitymedia. Ich werde mal den manuellen Netzwerkmodus versuchen, dies war aber nicht euer Versprechen. Und übrigens, wenn das nicht klappt schicke ich euch das Teil zurück, egal ob zwei Wochen vorbei sind und verlange natürlich mein Geld zurück.


eBlocker wird nach einiger Zeit sehr langsam: Bzw. das Surfen an sich wird sehr langsam. Das ist sicherlich ein Thema, welches wir genauer untersuchen müssen. Bleibt alles langsam? Oder "erholt" sich das Netz nach einiger Zeit wieder? Sind besonders viele Geräte/Browser/Tabs offen, die ständig Requests absenden? Vielleicht sollten wir dieses Thema auch in einen eigenen Thread auslagern.

photo
photo
1

Danke für die Antwort.


Ich habe wie bereits erwähnt als Router die neue Fritzbox 7580 am laufen.

Sobald ich den Blocker bekommen habe, werde ich ausführlich über die Zusammenarbeit mit der Fritze berichten.

photo
1

Hallo Tim,

danke für die umfassende Antwort.

zum Thema: Werbung oft noch da:

Bei meinem System (eBlocker Pro + Speedport w921v) verhält es sich so, dass ich den eBlocker nur im manuellen Netzwerkmodus betreiben kann, sonst werden Seiten wie http://www.amazon.de trotz SSL-Aktivierung nicht angezeigt.

Werbung finde ich weiterhin auf vielen Seiten vor - meines Erachtens ist es Werbung von externen Seiten, hier zwei Beispiele:

Häufig genutzte Seite - 3 störende Werbebanner:

30b8fb52d0d9d590de184fc4c10bb54f

Willkürlich angesteuerte Seite - ebenfalls drei störende Werbebanner:

daac65c986e36ffbd855e45ffeaf5de9

Auf etlichen Seiten erscheint rechts oben auch nicht das eBlocker-Icon, egal ob SSL oder nicht.

* eBlocker wird nach einiger Zeit sehr langsam:

Bei meiner Konstellation bremst der eBlocker das Netz insgesamt ziemlich aus. Seiten, die werbefrei sind und keine/nur einen Tracker haben, werden recht schnell geladen, bei werbeintensiven Seiten, braucht der Seitenstart oft länger als 10 Sekunden - so als rödle der eBlocker durch die Seite und versucht alle Tracks/Ads zu blockieren, was spürbar Zeit kostet.

Aber: Ich habe bis zum Eintreffen des eBlockers das Firefox-Tool "AdBlock Plus" verwendet. Dieses blockte alle (!) Werbung und wirkte sich sogar noch positiv auf den Seitenaufbau aus. Das hatte ich mir vom eBlocker auch gewünscht. Wenn ich dieses Addon zusätzlich zum eBlocker laufen lasse, sind alle Seiten werbefrei, allerdings wird die Geschwindigkeit weiterhin beim Surfen gedrosselt. Bei meinem heutigen Test war das Internet also von Anfang an deutlich langsamer, als ich den eBlocker (manuelle Netzwerkonfiguration) startete.

Nachtrag 1: Eben wurde das Netz wieder ultralangsam (20 Sekunden auf den Aufbau einer Seite gewartet), nach ein paar weiteren Seiten erholte es sich wieder (aber dennoch langsamer als ohne eBlocker). Viele Tabs habe ich derzeit nicht geöffnet - gerade 3 Stück. Geht der eBlocker in eine Art Ruhezustand, wenn er nicht gefordert wird, denn diese Verzögerung trat direkt nach dem Verfassen dieses längeren Beitrags auf.

Gerade dieses ständige Ausgebremstwerden macht für mich den eBlocker zum störenden Element im Netzwerk. Das Surfen fühlt sich stellenweise an, als sei ich mit einem analogem Modem unterwegs ...

Zwei Fragen noch an dich:

1.) Kommt sich ein Adblocking-Addon mit dem eBlocker ins Gehege?

2.) Ich musste, um den eBlocker zum Laufen zu bringen, ihm die DHCP-Steuerung überlassen. Was passiert, wenn ich ihn in die Pause schicke und in dieser Zeit ein anderes Netzwerkgerät sich anmeldet? Übernimmt dann der eBlocker weiterhin die Netzwerkkonfiguration?

Nachtrag 2: Ich habe nun den eBlocker gerade in die Pause geschickt und merke, wie schnell mein Netz ohne den eBlocker tatsächlich ist. Ich habe viele Seiten aufgerufen, die ich mit dem eBlocker vorhin auch angesurft habe. Alle waren binnen 1-2 Sekunden da, der eBlocker lässt mich deutlich länger warten.

Kleiner Test: 5 nahezu werbefreien / trackingfreie Seiten ohne eBlocker (aber mit Firefox Adblocker) angesteuert: 8 Sekunden insgesamt benötigt, danach mit aktivierten eBlocker dieselben Seiten aufgerufen: 19 Sekunden ... Dabei habe ich nicht einmal die Seiten eingebunden, bei denen ich mit dem eBlocker sehr lange auf den vollständigen Seitenaufbau warten muss.

photo
1

Noch ein Nachtrag: Wenn man den Rechner zwischendurch beim Surfen neu startet, läuft das Internet wieder schneller. Nach manchen Neustarts fast so schnell wie ohne eBlocker.

photo
1

Folgende Nachricht von Boris Prinz von eBlocker zu meinem zurück geschickten eBlocker:


ZITAT:

Zur Frage der Rückabwicklung:

Bei Kickstarter unterstützen Sie Innovationsprojekte mit einer Spende.

Wenn das Projekt erfolgreich ist, erhalten Sie als Dank für Ihre Spende eine Belohnung (Reward). Es gibt leider auch sehr viele Projekte, die scheitern und bei denen es bei der Spende bleibt und es keine Belohnung gibt.

Wir freuen uns, dass unser Projekt auch aufgrund Ihrer Unterstützung erfolgreich ist und wir alle Backer mit den Rewards belohnen können.

Anders als im klassischen Kaufvertragsrecht findet bei Spenden auf Kickstarter weder das Fernabsatzgesetz noch andere Rechte des BGB Anwendung. Auf diesen Umstand wurden Sie bei Account-Anlage im Rahmen der Akzeptanz der Kickstarter AGB hingewiesen. Darüber hinaus haben wir zusätzlich auf die Projektrisiken - und auf ein mögliches

Scheitern oder Verzögerungen des Projekts - im Rahmen unserer Kampagne hingewiesen.

Leider haben wir daher wirklich keine Möglichkeit und Mittel, Belohnungen zurückzunehmen.

Viele Grüße,

ppa. Boris Prinz

--

ZITAT ENDE


Mit anderen Worten: ich bekomme ein fehlerhaftes, unausgereiftes Gerät und habe nicht einmal die Möglichkeit zum Widerruf?

Ist dem wirklich so? Na toll.....

photo
1

Hallo Michael,

das Gleiche hast Du oben schon mal geschrieben. Dazu gibt es auch eine Antwort von dem Tim.

photo
1

Danke für die Info. Mein Fehler....

photo
photo
1

* eBlocker wird nach einiger Zeit sehr langsam:


Was ich beobachtet habe ist, das "Dropbox", sowie "Google Drive" gefühlt mein Netz ein wenig ausbremsen. Da würde ich jetzt dem eBlocker nicht die Schuld für geben. SSL ist bei mir ständig aktiviert und ohne die Zwei Apps (Dropbox und Google Drive) ist die Reisegeschwindigkeit mit meinem iMac voll ok. Sind mehr Devices im Netz unterwegs (1x Smartphone + 2x Tablet) geht es auch noch.

photo
3

So nun möchte ich mich auch einmal zu Wort melden.


Ich habe meinen 2. Blocker / der erste ist noch die Grundversion von Idiegogo damals erhalten. Angeschlossen an meine 7390, die ich nur fürs Wlan nutze, da das Problem mit der 7490 ja bekannt ist ...


Ich habe KEINE Probleme, sämtliche Geräte haben das Symbol und Werbung ist raus etc. pp.

Auch neue Geräte wenn Freunde ins WLAN kommen haben das Symbol sofort.


Bei div Kommentaren Frage ich mich ernsthaft ob das ein Witz sein sollen bzw. diese Menschen es ernst meinen.

Ein Gerät was zu Sicherung der Privatsphäre genutzt werden soll aber den Google Chrome Browser nutzen? Wo bitte passt das denn zusammen???

Die Schwierigkeiten liegen vllt auch mit Google zusammen? Weil die einfach keinen Bock haben das sich jemand versteckt? Ich meine wozu so ein Gerät wenn man eh freiwillig alles durch so einen Browser preisgibt.


Es gibt so viele gute Alternativen über die manche hier mal nachdenken sollten! Und nicht einfach gleich direkt rummeckern. Hat euer Windows sofort funktioniert? Da sagt ja keiner was, weil Microsoft ja seit Ewigkeiten am Markt und das die einfach nur Müll Programmieren ja bekannt und hingenommen ist.

Erstmal besser machen und dann meckern, denke ich mir.


Anstatt dieses Forum ordentlich zu nutzen um Kontakt aufzubauen und Probleme zu schildern ... dem Team dann aber auch die ZEIT lassen daran zu arbeiten und dann die Lösung zu präsentieren. Ein Tag hat nunmal nur 24h und jeder aus dem Team hat auch ein Privatleben.


Ich gehöre NICHT zum eBlocker Team, sondern nur Nutzer des Blockers und des Forums aber bei dem was hier lief ist mir einfach mal der Kragen geplatzt.

photo
2

Danke an Christoph S. für den vernünftigen Kommentar.


Habe selber eine 7490 im Einsatz. Funktioniert mit eBlocker (Raspberry Pi2) für Windows-Geräte wie auch für mehrere Android-Geräte. Als DNS ist zudem noch ein pi-hole (Raspberry Pi3) im Einsatz.


Was SSL betrifft, da bin ich noch am Arbeiten. Musste schon verschiedene Ausnahmen definieren.


Gruss in die Runde

Herbert

photo
1

Hallo Christoph, du hast in manchen Dingen recht, aber einfach zu sagen "nehmt keinen Google Chrome" ist meiner Meinung nach völliger Blödsinn. Die Render Engine von Chrome ist u.a. auch in allen iPads und iPhones enthalten, und Google ist ein moderner, aktueller und "ernstzunehmender" Browser, der v.a. auch von Produkten wie eBlocker unterstützt werden MUSS.

photo
1

Das habe ich so nicht gesagt ...

Sondern nur den Denkanstoß gegeben... den Browser eines bekannten Datensammlers nutzen aber extra ein Tool es beißt sich.


Und es war nur ein Ansatz das Google evtl extra gegen arbeitet denn die verdienen mit Daten Geld.

photo
2

@ Christoph: Mit diesem Kommentar

"Bei div Kommentaren Frage ich mich ernsthaft ob das ein Witz sein sollen bzw. diese Menschen es ernst meinen." sprichst du ein grundsätzliches Problem des eBlockers an. Er wird als Gerät beworben, das jeder ohne Computerkenntnisse an jedem Rechner einsetzen kann. Dem ist aber nicht so! Du hast Glück, dass der Blocker bei deiner Hardware reibungslos funktioniert. Ich nutze Google Chrome nicht - aber sollte der eBlocker nicht mit diesem Browser zusammenarbeiten, müsste das das eBlocker-Team auch vor Verkauf kommunizieren.

Ich selbst nutze Firefox und auch hier läuft nicht alles reibungslos mit dem eBlocker, obwohl ich ihn manuell ins Netz eingebunden habe: Die Surfgeschwindigkeit ist deutlich langsamer als ohne und nicht alle Werbung wird geblockt, auch erscheint das eBlocker-Icon nicht auf jeder Seite). Von Plug&Play kann also nicht die Rede sein. Mein Router wird auf der eBlocker-Seite als kompatibel für den automatischen und den manuellen Netzwerkmodus ausgewiesen, daher habe ich auch damals das Projekt unterstützt. Leider entspricht diese Angabe aber nicht ganz der Wahrheit, man muss deutliche Einschränkungen in der Funktionalität des Blockers hinnehmen. Wenn diese gelöst sind, Schwamm drüber. Momentan sitze ich aber auf einem teuren Gerät, das ich aus dem Netz nehmen musste, weil mir alles zu langsam lief.

photo
1

Apropos Ankündigungen: Eines der Argumente für meine Beteiligung via Kickstarter war der Kickstarter Mobile, also das Nutzen des "Heim"Netzes von unterwegs aus - dazu kann ich momentan gar nichts (mehr?) auf der Webseite finden? Ich finds ja legitim, wenn solche Projekte von Anfang an etwas holprig sind, aber die Art und Weise, wie die Unterstützer dann "supported" werden (bzw. nicht in diesem Fall) finde ich nicht OK.

photo
2

Was ist denn das für ein Bullshit was @Christoph hier schreibt? Vor allem was für Unterstellungen?


Ich hab sowohl mit OSX 10.11 oder 10.12, mit Chrome, FF, Safari und Opera dieselben Probleme. Die Probleme sind also Betriebssystem-, Rechner-, und auch Browserunabhängig!


Ansonsten kann ich @Mag nur Recht geben, auch ich bin riesig enttäuscht das es nicht so wie angekündigt funktioniert! Wenn ich experimentieren, selber konfigurieren oder wochenlang ausprobieren will, dann baue ich mir einen Raspberry Pi zusammen und dann weiß ich genau was mich erwartet!


Ich habe das Projekt unterstützt weil es als "Plug and Play" beworben wurde (und es auch noch beworben wird).

photo
photo
1

In der gerade erhaltenen Email vom Kickstarter-Projekt steht das von 2500 eBlockern nur ca. 30 Probleme haben, und die betreffen nur die Fritzen … Ich seh schwarz für unser Problem mit der Telekom-Routern.


Unabhängig davon das ich das nicht glaube, denn das Forum hier sagt was anderes!

photo
1

Hallo Oliver,


Zitat aus der von Dir angesprochenen Email vom Kickstarter-Projekt:

  • Derzeit untersuchen wir noch offene Support-Fälle, die keinen dieser Router einsetzen und hoffen auch hierfür zeitnah eine Lösung zu finden.


Damit meint man, würde ich mal sagen, Nutzer ohne eine Fritzbox, also welche mit anderen Routern.


Außerdem schrieb der Tim vom eBlocker hier oben auch:

  • Telekom Router: Ja, es scheint gehäuft Probleme mit Telekom-Routern zu geben. Diese Probleme sind meines Wissens nach neu. Wir gehen dem natürlich nach und werden alles tun, um dieses zu analysieren und die Probleme ggf. zu beheben. In der Zwischenzeit könnte der manuelle Netzwerkmodus des eBlockers in vielen Umgebungen eine Alternative sein.


Außerdem hat der Tim auch in dem eigens angelegtem Topic "Probleme mit Telekom-Routern (Speedport w921v - Speedport Hybrid ...)" geantwortet. Siehe hier...


Also für mich sieht es danach aus, als würde man sich darum kümmern. Gib dem Team doch etwas Zeit eine Lösung zu finden.

photo
photo
1

Ja cool! Alle Probleme konnten mit der manuellen Konfiguration behoben werden! Na dann ist ja alles bestens! Stell Dich nicht so an! ;D

photo
1

Das Smilie hat Dich gerettet, ich wollte schon wieder ausholen … :-)

photo
photo
2

Jetzt hört mal mit dem Bashing auf, man kümmert sich doch um Euer Problem.

photo
1

Lt. Tracking Mail kommt heute mein Eblocker. Meine Fritz 7580 und das Gerödel hinter ihr sind bereit zum Testen. Meines Wissens gibt es noch keine Erfahrungen mit der neuen Fritze. Ich bin gespannt, ob mein Wochenende drauf geht oder ich tatsächlich plug und play bekomme. Ich berichte einfach mal hier.

photo
1

Erster Eindruck auf der neuen Fritze Entwarnung bei der Fritzbox 7580.


Eblocker an einen Switch angeschlossen, Zertifikat auf allen Browsern 2xFirefox Win 10 PC und 2x Android Opera installiert und geht.

Leichter Geschwindigkeitsverlust beim Aufbau der Seiten ist merklich.

Kaspersky 2017 meldet sich zu Tode, sofern nicht in den Netzwereinstellungen das Häkchen auf sichere Verbindungen nicht überprüfen gemacht wird.

Ich melde mich nochmal nach einem ausführlichem Test.

photo
photo
1

Hey,


ich habe das eingangs beschrieben Problem leider auch. Ich kann im Prinzip iTunes auf dem Mac nicht nutzen. Trailer werden nicht abgespielt und Käufe können nicht durchgeführt werden. Auf iOS ist kein Update installierter Apps möglich.


Zu meiner Konfiguration:

1) eBlocker im manuel Betrieb

2) SSL aktiviert und Zertifikate installiert (getestet auf Seiten mit SSL)

3) Router ist einer von Unitymedia ohne DHCP. Der läuft auf dem eBlocker.

4) Anschluss nur der übliche DS-Lite von Unitymedia ohne echte IPv4. Dafür direkt IPv6.


Hat jemand eine Lösung. Aktuell muss ich für den Rechner den eBlocker deaktivieren. Leider mein Hauptrechner :-(

Bis auf dieses echt unschöne Verhalten bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden.


Danke,


Axel

photo
1

Zu Punkt (2): MIt welchem Browser haben Sie die SSL-Funktionalität getestet? Auch mit Safari?


Falls nur mit Firefox: Das eBlocker-Root-Zertifikat muss auch in den Mac Schlüsselbund aufgenommen werden. Ob das geklappt hat, kann man am Besten mit Safari testen.

Eine Anleitung für Safari erreicht man über die SSL-Seite und den Button "HILFE - WIE MAN DAS ZERTIFIKAT AUFNIMMT".


Außerdem bitte noch mal prüfen, ob die Ausnahmelisten für Mac OS und iOS aktiviert sind (sollten sie eigentlich sein).

photo
1

Hey,


vielen Dank, dass Sie sich meines Problems annehmen.


Ich habe den Test mit Safari auf dem Mac gemacht. Zusätzlich habe ich als Test das Zertifikat auch mal wieder gelöscht und dabei im Safari eine Fehlermeldung bekommen. Dort stand sinngemäß, dass ein Zertifikat nicht überprüft werden konnte. Nach dem ich alle wieder so wie in der Hilfe beschrieben eingerichtet hatte war die Meldung weg. Daher schließe ich daraus, dass das auch richtig gemacht wurde.


Auf dem iOS Gerät habe ich den Test allerdings nicht gemacht. Hier habe ich lediglich das Zertifikat installiert und nie Fehlermeldungen auf SSL Seiten bekommen.


Ergänzend zu meiner Beschreibung oben noch drei Punkte:


a) Ich habe sowohl auf dem Mac wie auf den iOS Geräten immer die neuste OS Version wie sie von Apple für nicht Developer ausgegeben wird.


b) Ich hatte ja wie in meinem ersten Post in diesem Thread beschrieben die Blocker Funktionalität für den einen Rechner komplett deaktiviert. Für die übrigen Rechner und Geräte war aber alles (inkl. SSL) aktiviert. Gestern musste ich jedoch auch die allgemeine SSL Fähigkeit abstellen da selbst in dem Betrieb in dem der betreffende Rechner nicht beeinflusst werden soll eine Nutzung von iOS unterbunden wurde und ich keine Film kaufen bzw. herunterladen konnte. Zusätzlich wurde auch die Shop Seite in iTunes (ist glaube ich im Grunde nur eine eingebettete Website zerstückelt, nach dem Laden defekt neugeladen ohne dass ich etwas getan habe. Ich schließe daraus, dass der eBlocker irgendwie doch den Rechnerstrom beeinflusst hat. Diese Effekte waren dann weg nachdem ich wie geschrieben die Gesamte SSL Funktionalität stillgelegt habe.

c) Ich habe ursprünglich den Blocker im Auto Mode betrieben und nach Problemen den manuellen Mode eingeschaltet. Dabei hat sich aber die IP des Blockers geändert. Muss ich hier noch etwas machen? Das Zertifikat erneuern? Fehlermeldungen hatte ich in Safari nicht und eigentlich sollte der Blocker ja den einen Rechner was SSL angeht auch nicht mehr tangieren.


Wenn ich noch etwas untersuchen oder nachstellen kann tue ich das gerne. Ich bin sehr an einer Lösungsfindung interessiert.


Grüße,


Axel

photo
1

Richtigstellung unter Punkt b) hätte es heißen müssen, dass iTUNES nicht genutzt werden konnte. An der Stelle habe ich versehentlich iOS geschrieben.

photo
1

Den Ausführungen von Oliver G. kann ich leider nicht ganz folgen. Es gibt auf jeden Fall einiges an Arbeit noch beim eBlocker, aber es hat sich viel getan seit einem halben Jahr. Vor einem halben Jahr habe ich auch das Handtuch geworfen und das Gerät zurück geschickt, jetzt funktioniert es aber wenigstens im Firefox (auch SSL).

Die angesprochenen Seiten werden sauber geblockt und die Darstellung ist ohne Werbung!

photo
photo
2

Habe genug vom eBlocker. Das Gerät habe ich zurück geschickt und das Geld erstattet bekommen (auf Kulanz!).

Von eine Plug and Play Lösung kann zumindest bei mir keine Rede sein. Schade.

photo
1

Hallo,


So ist es und nicht anders !


SCHADE !!!!

photo
1

...gebt nicht so schnell auf. Ich bin zwar auch ein Motzer, aber einem Startup sollte man Zeit geben. Es funktioniert wirklich noch nicht alles rund, aber seit realistisch.


Ich war schon mehrfach kurz davor den eBlocker vom Netz zu nehmen, habe dann aber fröhlich weiter gemacht und meinen Senf hier im Forum abgelassen.

Wenn ich daran denke wieviel Stunden und graue Haare mich das blöde Windows oder andere Geräte schon gekostet haben, ist meine Toleranzschwelle noch nicht erreicht.

Dann nehmt das Ding in Gottes Namen vom Netz und lasst den Leuten noch ein paar Wochen Zeit.

Ok, ich motze hier weiter und hab auf Lifetime upgedatet. Die IPV6 Geschichte wird sicher bald gelöst.