VPN-Integration eines externen Anbieters in den eBlocker

Dirk Stephan shared this question 3 months ago
Need Answer

Ich nutze den VPN-Anbieter "SpyOff" und habe mir eine externe *.ovpn Datei besorgt. In dieser Datei kann ich den zu benutzenden VPN-Server selbst einstellen (hinein schreiben). Leider habe ich mit der Installationsroutine Schwierigkeiten. Mal funktioniert es und mal nicht. Mal funktioniert der Testmodus und mal nicht. Genauso ist es mit der "Bearbeitungsfunktion". Mal kann ich den Inhalt erfolgreich bearbeiten und mal passiert nichts.


In der Beschreibung kann ich auch nicht herauslesen, ob ich beim "Bearbeiten" jedesmal aufs neue die Anmeldedaten eingeben muss oder ob die Daten gespeichert bleiben, wenn ich auf "Weiter" klicke!?

Comments (9)

photo
1

Beim Bearbeiten einer VPN Verbindung muss man beim eBlocker nicht seinen Usernamen und das Passwort immer neu eingeben.

Gibt es beim Verbindungsaufbau, oder beim Test irgendwelche Fehlermeldungen?

Welche eBlockerOS Version ist im Einsatz?

photo
1

Ich habe eine Lifetime-Lizenz (OS 1.7.5 glaube ich). Wenn ich auf bearbeiten gehe, da ich ab und zu den Server wechseln will, und die Datei neu einspielen muss funktioniert es nicht mehr. Ich muss wirklich alles löschen und einen Neustart machen. Danach die Datei neu laden und es geht. Das kann ja nicht der Stein des Weisen sein. Vielleicht solltet ihr eine Möglichkeit schaffen, damit man den Server in einem externen Fenster ändern kann.


Fehlermeldung: Zeitüberschreitung beim Verbindungsaufbau!

photo
1

Ich habe mir mal einige Testberichte zum VPN Anbieter SpyOff aus San Marino durchgelesen. Nutzen die richtige Server, oder nur virtuelle Server? Das kann ich auf deren Seite nicht sehen. Sieht man als Kunde auch, wie ausgelastet die Server sind?

Wenn es mal geht und mal nicht, scheint es kein eBlocker Problem zu sein.

Die Fehlermeldung "Zeitüberschreitung beim Verbindungsaufbau" könnte auf eine langsame Verbindung durch hohe Ausnutzung des Anbieters hinweisen.

photo
1

Ob ein Provider richtige Server nutzt oder nur mehrere virtuelle Server auf einem Gerät eingerichtet hat wird man wohl bei keinem sehen. Ich kenne jedenfalls keinen Anbieter, der Kunden in sein Rechenzentrum vorher einen Einblick gewährt. Im Ausland werden jedenfalls Systeme immer angemietet.


Man sieht auf der hauseigenen Software sehr gut wie die Auslastung ist und die Geschwindigkeit der einzelnen Server.

8b0d25866be9a4fdcfa9f9cc57e70e5c

Hier ein Beispiel für die französischen Server. Wenn ich ohne eBlocker arbeite und mich mit der Software "OpenVPN" anmelde, funktioniert alles wunderbar. Ich kann alle Server erreichen und mich mit ihnen verbinden.

fb909f9c48470f93e0a0b40ffeb0a320

Fazit:

Es muss doch etwas mit dem eBlocker zu tun haben! Für "OpenVPN" nutze ich die gleiche Konfigurationsdatei (*.ovpn), wie unter dem eBlocker.

photo
1

Nur ein kleiner Nachtrag zum Problem:

Nach einer Zeit X rammelt sich der eBlocker/mit aktiviertem VPN vollkommen zu. Ein Seitenaufbau dauert sehr lange bzw. es passiert nichts mehr. Betreibe ich den eBlocker ohne VPN oder VPN ohne eBlocker funktioniert der Browser-Aufruf wieder. Muss es wohl doch an der Kombination eBlocker-VPN liegen.

502179978a0e964b6ed5ecc7c20e53eb

photo
1

Für einen Test werde ich morgen Früh mal eine Zeit lang mit einem VPN Anbieter arbeiten. Einen SpyOff Account haben wir hier nicht in der Firma.

Wie lange ist ca. "Zeit X" und wie viele Geräte im Netz gingen über den VPN Anbieter?

photo
1

Ich habe heute auf der Arbeit 10 Stunden mit dem eBlocker und einer VPN Verbindung (Perfect Privacy - Chicago) gearbeitet.

Ein Problem mit der VPN Verbindung konnte ich beim Surfen nicht feststellen.

Fox News, CNN, heise, welt und viele andere Seiten bauten sich wie gewohnt auf.

photo
1

Nachtrag: Ich habe jetzt unter Win10 und Firefox mit dem OS 1.7.6. auch noch einmal den eBlocker mit SpyOff getestet. Bisher kann ich auch nichts negatives berichten. Alle angesurften Seiten wurden aufgebaut und ließen sich bedienen. Nur unter Edge & Co. war nichts zu machen.

photo
1

Danke für die Rückmeldung.