Krisenmanagement Eblocker GmbH

Total Anonym shared this question 5 months ago
Need Answer

Seit dem Update auf V1.5 traten massive Probleme bzgl. der DHCP Routinen zwischen diversen Routern und dem EBlocker auf. Ich persönlich nutze das Gerät schon seit über einem Jahr und hatte noch nie solch einen langen Ausfall. (Gerät fast zwei Wochen unbenutzbar). Hier im Forum wurden auch sehr viele Topics bzgl. dessen eröffnet. Wenn man sich die Log Files im Detail an sieht stellt man fest, daß die Geräte Probleme mit der automatischen DHCP Zuweisung der IP Adresse haben bzw. die Weiterleitung an den Gateway nicht sauber läuft. Wie kann es sein das trotz mehrmaliger Ankündigung eines Updates bzgl. dessen Problem eine Lösung nur sehr schleppend angeboten wird mit dem Verweis, das bald eine Wochenende ansteht und die Validierung nicht mehr durchgeführt werden kann? Im Idealfall sollte doch die hinzugefügten Funktionen wieder entfernt werden, die das Schlamassel ausgelöst haben. Ich denke hierbei an die Implementierung der DNS Server Funktion. Sie selbst können doch anhand der Forumsbeiträge abschätzen, ab welchem Zeitpunkt diese Probleme bestanden. Ein sofortiger Downgrade auf die vorherige Version wäre die optimale Lösung gewesen. Sie müssen immer bedenken, dass das angebotene Produkt mit etwas Linux Erfahrung (Squid Server…) und einem Raspberry Pi auch selbst zusammengezimmert werden kann. Ich schätze die Entwicklungsarbeit die sie bisher geleistet haben sehr, aber am Krisenmanagement müßte massiv gearbeitet werden, ansonsten sind die Lizenzkosten des EBlockers für eine Beta Version eindeutig zu hoch. Es wäre zumindest ein nette Geste, die bestehenden Jahreslizenzen automatisch um einen Monat zu verlängern. Denken sie mal darüber nach, mit welchen massiven Problemen die einzelnen Kunden konfrontiert waren, und wieviel Zeit sie mit der Störungsbeseitigung aufgewendet werden mußte.  Ich bitte alle User im Forum, die meiner Meinung sind, sich diesem Topic zu beteiligen.

Comments (5)

photo
2

Vielen Dank für Ihr offenes Feedback. Tatsächlich sind wir genauso unglücklich wie Sie über die Bugs in eBlockerOS 1.5. Wir hatten verschiedene Verbesserungen zur Stabilität eingebaut, die unglücklicherweise in manchen Umgebungen zum genauen Gegenteil geführt haben. Leider war die Fehlersuche und Beseitigung deutlich aufwändiger als gedacht. Ein schnelles "Rollback" auf eine ältere Version war auch nicht ohne weiteres möglich, da mit dem Update auch interne Datenstrukturen umgestellt wurden, die nicht rückwärtskompatibel sind. Wir haben daher den Fokus auf das Bugfixing gelegt.

Als Dankeschön für seine Geduld erhält jeder betroffene Kunde, der sich unter Angabe der eBlocker Seriennummer und der Email-Adresse, für die der eBlocker aktiviert wurde, bei support@eblocker.com meldet, einen Gutscheincode für 10 Euro Rabatt auf Update-Lizenzen.

Wir können uns nur nochmals entschuldigen und versichern, dass wir alles daran setzen auch unsere Qualitätssicherungsprozesse ständig zu verbessern.

Für diese Woche ist das Release eBlockerOS 1.7 geplant, welches weitere Stabilitätsverbesserungen enthält. Z.B. ein automatisches Datenbank-Backup und -Recovery. Bitte beachten Sie, dass der DNS-Server auch in eBlockerOS 1.7 noch in der Beta-Phase ist. Er sollte daher nicht in produktiven Umgebungen verwendet werden.

photo
1

Achtung: Wir werden noch mal an der geplanten Version 1.7 zwei Fehler beheben und dann geht die 1.7 wieder zurück in die Qualitätssicherung. Wir haben uns heute dazu entschlossen, das eBlockerOS nicht wie geplant heute zu veröffentlichen und streben als Termin nächste Woche an.

Ab heute gibt es auf der Übersichtsseite eine Statusmeldung zur nächsten Version. jetzt ist das eBlockerOS 1.7 zum Beispiel in "Quality Assurance".

photo
3

...und welchen Rabatt erhalten betroffene Kunden die bereits eine Lifetime Lizenz haben?

Hier gibt's ja keine Update-liznezen mehr...

photo
2

Stimme dem Threadstarter absolut zu. Ich habe damals über kickstarter ohne zu zögern 330 EUR investiert, in der Hoffnung wirklich etwas solides zu bekommen. Seit ich das Gerät habe, läuft es nicht wirklich sauber. Ich hatte es zwischenzeitlich sogar für 3 Monate komplett ausgeschaltet, weil unser Haussegen schief hing ("Internet ist schon wieder kaputt"). Ich bin Gott sei Dank kein IT-Laie, aber der eBlocker hat mich oft verzweifeln lassen. Von Plug-and-Play kann sicherlich noch keine Rede sein. Dabei denke ich an User, die noch weniger IT-Ahnung haben und wirklich im Glauben von Plug-and-Play sich mit dem eBlocker herum ärgern...

photo
2

Auch wenn die Beiträge schon etwas älter sind, ändert das nichts an der Brisanz des Themas und den vorhandenen Problemen. Ich glaube schon, dass man hier allen Usern etwas zukommen lassen sollte. Bisher sind "Lifetime Lizenz" immer hinten runter gefallen. So wie es jetzt zurzeit ist kann es jedenfalls nicht bleiben bzw. weitergehen!