eBlocker hebelt Fritzbox Kinderschutz aus?

Helmut shared this question 8 months ago
Need Answer

Hallo Forum,


in meiner Fritzbox 7390 habe ich entsprechende Kinderschutzfilter konfiguriert und eingestellt. Z.B. BJM-Filter und Blacklist von URL-Teilen. Jetzt habe ich den eBlocker an der Fritzbox angeschlossen und die Filter wirken anscheinend nicht mehr, als ob die Daten einen anderen Weg gehen (an den Friztbox Filtern vorbei).

Was mache ich falsch? Oder wie muss ich den eBlocker konfigurieren, damit die Fritzfilter funktionieren?


Danke für Eure Hilfe!

VG Helmut

Comments (11)

photo
1

Das ist richtig und in unserer Kompatibilitätsliste für Hardware auch angegeben.

Das liegt daran, dass die Fritzbox nicht mehr zum Beispiel den Rechner vom Kind erkennt, sondern die IP vom Rechner mit der Mac Adresse vom eBlocker kombiniert. So geht der Traffic für die Fritzbox über den eBlocker.

photo
1

Und besten Dank für die Antwort !

photo
photo
1

Ok, habe ich mir schon gedacht, dass es so ähnlich läuft.


Ist dann aber mit dem Update auf 1.0 (Q1/2017) als implementierte Funktion über den eBlocker realisiert?

photo
1

Richtig... Mit dem Update auf die Version 1.0 im Q1 2017 wollen wir wie man so schön sagt "feature complete" sein.

photo
1

Hallo, ich habe das gleiche Problem mit der AVM 7490. eBlocker hat die Version 1.06. Wo finde ich diede Funktion damit die Kindersicherun funktioniert?


Vielen Dank

photo
1

Hallo, in den Einstellungen des eBlockers gibt es im linken Menu den Bereich Jugendschutz. Dort kann man eigene Regeln anlegen oder die vordefinierten benutzen. Diese Profile werden unter dem Menüpunkt Geräte den jeweiligen Geräten zugeordnet.


Viele Grüße aus dem Münsterland

photo
1

Vorausgesetzt man benutzt die eBlocker Family und nicht die eBlocker Pro Version :-)

photo
1

Genau das ist das Problem. Nur kann es nicht wirklich im Sinne der Entwicklung sein, das Schutzfunktionen wie diese umgangen werden und nur über die Family Version einzustellen ist. Da stellt sich die Frage, ob es noch Funktionen gibt die ohne Wissen des Kunden ebenfalls nicht funktionieren obwohl eingeschaltet. z.B Interne FW, Portforwarding etc. Wie kann das geprüft werden?

photo
1

Die Schutzfunktion wird nicht umgangen, sondern ist seitens AVM (m.E.) so halbherzig implementiert, das jedes nicht Kleinkind sie schneller als die Erwachsenen umgehen wird. Warum der eBlocker sie "aushebelt" ist technisch bedingt. Es gibt keine Funktionen, die ohne Wissen des Kunden umgangen werden, warum auch? Alles ist dokumentiert und kann jederzeit geprüft werden.

photo
1

Guten Tag,

ich habe eine Frage zum selben Thema.

Über meine Fritzbox 7490 habe ich Nutzungszeiten für die Smartphones meiner Kinder eingerichtet, ebenso wie den BPjM-Filter aktiviert. Aktiviere ich den eBlocker Pro, haben meine beiden Kinder zeitlich unbegrenzten Zugang ins Internet.

Ich war Backer bei der Kickstarter-Kampagne und kann mich nicht daran erinnern einen Ausschluß der Fritzbox Jugendschutz- und Filter-Funktion gelesen zu haben.

Ich habe nun die Wahl:

Aktiviere ich den eBlocker Pro, kann ich auch nur seine Schutzfunktion nutzen. Jedoch nicht die der Fritzbox.

Möchte ich Fritzbox Filter und Jugendschutz nutzen, daf ich den eBlocker nicht einschalten.


Trifft es da auf Verständnis, wenn ich sage das dies etwas... Unglücklich ist? Wie bekomme ich da die Kuh vom Eis?

photo
1

Genau so ist es meines Wissen (und nach meiner Erfahrung auch bei meiner 7390), LEIDER.

Ich hoffe, dass es noch bvehoben wird, wenn die endgültige Family-Lizenz fertig ist. Ich benötige auch auf jeden Fall die zeitliche Begrenzung der WLAN-Teilnehmer. Jugendschutz funktioniert mittlerweile im eBlocker (Familiy-Version).

photo