Release Notes 1.0

(Deutsche Fassung unten / German version below)

New Features

Parental Control (Family Edition only)

You can now define a set of Parental Control profiles to control and restrict internet access of certain devices, e.g. your kid’s tablets, laptops or game consoles. Per profile, you can activate predefined website categories (black lists) with (literally) millions of known websites, which provide unsuitable or malicious content. And you can define daily time slots, when internet access should at all be possible.
The Parental Control black lists will be updated automatically on a daily basis (if automatic updates are enabled).

VPN

eBlocker can now connect your local network with OpenVPN networks to anonymize your outgoing IP address. This is an alternative to Tor. You can even define multiple VPN profiles and use different VPNs for different devices.
We tested the connection to several commercial VPN providers (https://www.eblocker.com/en/vpn_provider). 

Tor

The stability and usability of the Tor function was improved significantly. You can always test the actual Tor status and your current exit node via the eBlocker controlbar.
If Tor should temporarily become unavailable, you will no longer bypass Tor unnoticed.

Device Management

The eBlocker itself and the internet/Wifi router are now also shown in the list of all device. They are easily recognizable by their unique icons.
Furthermore, the device list indicates if a device is currently online.

DHCP Server (Manual Network Mode)

There are several new features, when the eBlocker is operated in manual network mode, e.g., when the eBlocker takes over the role as DHCP server for the local network:
For each device, you can decide if it should receive a fixed IP address.

Existing devices will keep the IP address previously assigned by the internet/Wifi router when the eBlocker’s DHCP server is switched on.

SSL

When activating the SSL function for the first time, or when renewing the eBlocker’s SSL root certificate, it is now possible to provide a unique name for the certificate. This way, the certificate can easily be recognized and identified.

The SSL exemption list offers now a search field for the domain to make it easier to find domains and maintain the list.

Setup and Support

In the unlikely event that the automatic setup of the eBlocker device does not work and the eBlocker Console is not reachable in the local network, it is now possible to insert an empty USB thumb drive into the eBlocker. When rebooting, the eBlocker will automatically write log and diagnostic messages to this thumb drive to help resolving the issue.

Bug Fixes

Windows 10 / Edge Support

The eBlocker icon and controlbar are now also available on Windows 10 with the Edge browser. Please note that the advanced pause feature (adding 5 minute intervals and aborting pause) is not yet available with the Edge browser.

Android Devices

In some cases, it can happen that Android devices show Wifi reconnection messages, because the eBlocker blocks certain hidden communication to Google or others. This feature was further improved to avoid these reconnection messages.

Ad-Blocker

A bug was fixed that in some cases prevented the update of the ad blocker filter definitions.

General

More than 20 additional bugs were fixed to further improve performance and stability.


(Deutsche Fassung / German version)

Neue Funktionen

Jugendschutz (Nur Family Edition)

Sie können nun einen Satz von Jugendschutz-Profilen festlegen, um damit die Internet-Nutzung durch einzelne Geräten zu überwachen und zu beschränken. Z.B. die Tablets, Laptops oder Spielekonsolen ihrer Kinder. Sie können für jedes Profil den Zugriff auf unangemessene Inhalte verbieten und dazu aus einer vordefinierten Liste von Website-Kategorien (Sperrlisten) auswählen. Darüber hinaus können Sie für jeden Wochentag Zeiten festlegen, zu denen die Internet-Nutzung gestattet ist. Die Jugendschutz-Sperrlisten werden täglich automatisch aktualisiert, falls automatische Updates aktiviert sind.

VPN

Der eBlocker kann jetzt Ihr lokale Heimnetz mit OpenVPN-Netzwerken verbinden, um Ihre ausgehende IP-Adresse zu anonymisieren. Dies ist eine Alternative zum Tor-Netzwerk. Sie können mehrere unterschiedliche VPN-Profile festlegen und sogar einzelne Endgeräte mit unterschiedlichen VPNs verbinden. Wir haben bereits die Kompatibilität zu einigen kommerziellen VPN-Anbietern getestet (https://www.eblocker.com/de/vpn_provider).

Tor

Sie Stabilität und Benutzbarkeit der Tor-Funktion wurde deutlich verbessert. Sie können den Status des Tor-Netzwerks sowie Ihren aktuellen Ausgangsknoten jederzeit leicht über die Controlbar testen. Falls Tor zeitweilig nicht verfügbar sein sollte, können Sie nicht mehr unbemerkt an Tor vorbei ins Internet gelangen.

Geräteverwaltung

Der eBlocker sowie Ihr Internet/WLAN-Router sind nun ebenfalls in der Liste aller Geräte sichtbar. Sie können leicht über spezielle Symbole erkannt werden. Darüber hinaus wird jetzt angezeigt, ob ein Gerät online ist.

DHCP Server (Manueller Netzwerk-Modus)

Wenn der eBlocker im manuellen Netzwerk-Modus betrieben wird, also, wenn der eBlocker die Rolle des DHCP-Servers im Heimnetz übernimmt, stehen einige neue Funktionen zur Verfügung:

Sie können für jedes Gerät festlegen, ob es eine feste oder eine dynamische IP-Adresse bekommen soll. Und vorhandene Geräte behalten bei der Umstellung auf den manuellen Netzwerk-Modus die IP-Adresse, die sie ursprünglich vom Internet/WLAN-Router erhalten hatten.

SSL

Wenn die SSL-Unterstützung zum ersten Mal aktiviert wird, oder wenn das eBlocker SSL Root-Zertifikat erneuert wird, kann man jetzt einen eindeutigen Namen für das Zertifikat vergeben. So kann das eBlocker-Zertifikat jederzeit leicht erkannt und identifiziert werden.

Die SSL-Ausnahmeliste bietet jetzt eine Suchfunktion, so dass es leichter ist einen bestimmten Eintrag in der Liste zu finden.

Inbetriebnahme und Support

Im unwahrscheinlichen Fall, dass die automatische Inbetriebnahme des eBlocker nicht funktioniert und der eBlocker im lokalen Netzwerk nicht erreichbar ist, kann man jetzt einen leeren USB-Stick in den eBlocker einstecken. Beim nächsten Neustart wird der eBlocker dann automatisch einige Status- und Diagnosemeldungen auf den USB-Stick schreiben. Diese Meldungen können dann helfen das Problem zu lösen.

Beseitigte Fehler und Verbesserungen

Unterstützung von Windows 10 mit dem Edge-Browser

Das eBlocker-Symbol und die Controlbar sind nun auch bei Verwendung von Windows 10 mit dem Edge-Browser verfügbar. Bitte beachten Sie, dass die erweitere Pause-Funktion (Verlängern der Pause um 5 Minuten und Abbruch der Pause) mit dem Edge-Browser derzeit noch nicht zur Verfügung stehen.

Android-Geräte

In manchen Fällen kann es vorkommen, dass Android-Geräte unerwartet eine Aufforderung zur Neuverbindung ins WLAN anzeigen. Die Ursache dafür ist, dass der eBlocker versteckte Kommunikation des Geräts zu Google oder anderen unterbindet. Diese Funktion wurde weiter verbessert, um entsprechende Meldungen zu vermeiden.

Werbeblocker

Es wurde ein Problem behoben, das in manchen Fällen die Aktualisierung der Werbe-Sperrliste verhindert hat.

Allgemein

Mehr als 20 weitere Fehler wurden behoben, um die Stabilität und Performanz weiter zu verbessern.

Is article helpful?