Release Notes 0.9

(Deutsche Fassung unten / German version below)

New Features

SSL-Support
Now the beta version of SSL/HTTPS-support can be activated via the settings under „SSL“. Once SSL-support is activated the eBlocker terminates the SSL-connection (instead of the browser) and encrypts the connection to the browser again. Please note that a security certificate needs to be installed once only in your browser in order for SSL to work. The installation is described in the settings and is done with a few clicks that take only seconds. Additionally we recommend to add websites that need end-to-end security (i.e. online banking sites) to the SSL exemption list in the Settings.

Pause Feature
eBlocker’s activity can now be deactivated for 5 minutes on a particular device in the case that websites are not displayed correctly or links are not directed to the desired page. After 5 minutes eBlocker resumes to normal activity automatically.

License Renewal
Update licenses can now be renewed by entering a valid license key without the need to delete a previously activated license.

Bugfixes and Improvements

Android WLAN connectivity improved
Android devices are testing the WLAN Internet connectivity by requesting known tracking services from Google (so called “Google Captive Portal Check”). In the case that the Android device can not connect to the Google service, because the request gets eblocked, the Android device disconnects and reinitiates the WLAN connection.

To avoid this behavior the eBlocker now answers the requests from Android devices instead of Google service so no data is being sent to Google anymore. This default behavior can be deactivated in the Setting under Anonymization.

Tracking Links / 1x1-Pixel and empty pages behavior improved
Recognition of tracking links (ie. in newsletters) that profile user activity has been improved so that users are automatically forwarded to the target page without getting tracked. In the case that eBlocker can not determine the target page automatically a dialog is being shown to the user.

Miscellaneous Bugs
Additionally we’ve fixed several bugs in the backend and optimized the pattern matching algorithm for blockinglists.


(German version / Deutsche Fassung)

Neue Funktionen

SSL-Unterstützung
Die beta-Version der SSL/HTTPS-Unterstützung kann in den Settings unter „SSL“ aktiviert werden. Dabei terminiert der eBlocker die SSL-Verbindung mit dem Server und verschlüsselt die Verbindung zum Browser erneut. Bitte beachten Sie, dass dazu einmalig ein sogenanntes Sicherheitszertifikat in Ihrem Browser installiert werden muss. Dieser Vorgang ist mit wenigen Klicks in Sekunden erledigt wird in den Settings ausführlich erläutert. Zusätzlich empfehlen wir, dass Websites, auf denen sichere Ende-zu-Ende Transaktionen durchgeführt werden (wie z.B. im Online-Banking), der SSL-Ausnahmeliste hinzugefügt werden.

Pause-Funktion
Im Fall, dass Websites nicht korrekt angezeigt oder Links nicht aufgerufen werden können, kann der eBlocker nun für 5 Minuten für das jeweilige Endgerät pausiert werden. Nach Ablauf der 5 Minuten aktiviert sich der eBlocker wieder automatisch.

Lizenzverlängerungen
Update-Lizenzen können jetzt ohne Löschung der bestehenden Lizenz durch Eingabe eines gültigen Lizenzschlüssels verlängert werden.

Verbesserungen und Bugfixes

Android WLAN-Verbindungen verbessert
Android Geräte prüfen die WLAN-Verbindung mit dem Internet, indem bekannte Google-Tracking Dienste aufgerufen werden (sog. Google Captive Portal Check). Kann das Android Gerät den Dienst nicht aufrufen, weil er vom eBlocker geblockt wird, so wird die WLAN-Verbindung vom Android Gerät unterbrochen und neu aufgebaut.

Um dieses Verhalten zu verhindern antwortet der eBlocker jetzt automatisch anstelle der Google-Tracking Dienste und es werden keine Daten an Google mehr gesendet. Dieses Verhalten kann in den Settings unter Anonymisierung wieder deaktiviert werden.

Tracking Links / 1x1-Pixel und leere Seiten Verhalten verbessert
Links, die Nutzerprofile erfassen (z.B. in Newslettern) werden jetzt noch besser erkannt und automatisch, ohne dass der Nutzerklick erfasst wird, auf die Zielseite weitergeleitet. Kann der eBlocker die Zielseite nicht automatisch erkennen, wird ein entsprechender Dialog eingeblendet.

Diverse Bugs
Zusätzlich haben wir viele Bugs im eBlocker Backend geschlossen und das Verfahren zum Abgleich mit den Blockinglisten optimiert.

Is article helpful?